Stadtmaler


STADTMALER

die erste von 10 Etappen zum Mural – Art – Zyklus
der Stadtgeschichte von Leipzig ist geschafft und wir sind froh heute das Bild der Öffentlichkeit zu übergeben. Danke an alle Unterstützer die das Projekt möglich gemacht haben.

Stadtgeschichtliches Museum, Kulturamt, Kulturpaten, LWB, Stadtplanungsamt und natürlich die beteiligten Künstler!

Das Graffitikunstwerk in der Riemannstraße 8-10 zeigt symbolisch die List der Leipziger Bürger beim Aufstand um 1215 mit welcher sie das Stadtrecht wahrscheinlich selbst vordatierten. Dieser Moment wurde von ausgewählten Leipziger Künstlern als farbenprächtig gestalteter Reitunfall des Markgrafen Dietrich an der Kreuzung der Ost-West- sowie Nord-Südachse der Via Imperii vor einem grau-weißen gegenstandslosen Hintergrund in Szene gesetzt. Stadt und Bevölkerung sind dabei als Pferd dargestellt, das infolge des Unfalls unbeschadet auf dem Rücken gelandet ist und die Beine in die Luft streckt. Die unterschiedlich gestalteten Körperpartien stehen symbolisch für die vielschichtige Bürgerschaft Leipzigs. Über dem Pferd wird der Markgraf Dietrich durch die Luft gewirbelt. Um ihn herum fliegen noch andere Symbole, die auf die Stadtwerdung verweisen.

Viel Spaß beim Erkunden der ereignisreichen Geschichte unserer Stadt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>